Fachgebiete

ÖFFENTLICHES RECHT

Öffentlich-rechtlich sind wir v. a. im Verwaltungsrecht, z. B. im Kommunal-, Energie- und Umweltrecht, öffentlichen Dienst- und Subventionsrecht und Verfassungsrecht tätig. Eine besondere Spezialisierung unserer Kanzlei liegt im öffentlichen Bau- und Fachplanungsrecht.

Wir betreuen unsere Mandanten auch in sehr umfangreichen, komplexen Verfahren in allen Verfahrensstadien, wenn erforderlich auch vor Gericht, bis zum Bundesverwaltungsgericht (BVerwG). Daher verfügen wir über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrung in den jeweiligen Rechtsgebieten und sind in der Lage, unsere Mandanten jederzeit bestmöglich zu beraten und ihre Interessen zu vertreten.

Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die Beratung und Vertretung von Städten und Gemeinden bei der Ortsentwicklung und ihrer Bauleitplanung, einschließlich deren Durchsetzung und dem Abschluss von städtebaulichen Verträgen. Hier war unsere Kanzlei u. a. an einer der wichtigsten Grundsatzentscheidungen des BVerwG in jüngster Zeit beteiligt. Daneben beraten und vertreten wir Unternehmen, Investoren und Bauherren bei der Umsetzung und Realisierung ihrer Projekte bei allen, sich im Zusammenhang mit dem öffentlichen und privaten Baurecht stellenden Fragen.

Wir beraten und vertreten Gemeinden und Investoren bei der „Umsetzung“ der Energiewende und dem Auf- und Ausbau Erneuerbarer Energien.

Im Fachplanungsrecht beraten und vertreten wir zahlreiche Kommunen, Unternehmen und Privatpersonen im Zusammenhang mit dem Bau und dem Betrieb großer Infrastrukturprojekte, insbesondere Flughäfen, Autobahnen und Schienenwege. So beraten und vertreten wir z. B. seit 1996 mehrere, im unmittelbaren Umfeld des Flughafens BBI/BER gelegene Kommunen bei zahlreichen Rechtsfragen, die sich anlässlich des Flughafenneubaus stellen, wie der Standortentscheidung, dem Planfeststellungs- und Planergänzungsverfahren, der Umsetzung des Schallschutzprogramms und der Festsetzung der Flugrouten, jeweils verbunden mit mehreren umfangreichen Klageverfahren, auch vor dem BVerwG.

Wir verfügen über fundierte Kenntnisse des Prozessrechts (einschließlich Revisionsrecht und Recht der Nichtzulassungsbeschwerde). Hier können wir auch auf die Erfahrung von Frau Dr. Hauser zurückgreifen, die bis zum Eintritt in den Ruhestand (Ende 2014) 11 Jahre lang am BVerwG als Mitglied des 8. und ab Juli 2014 auch des 10. Revisionssenats tätig war.

 

 

 

example1

 

example1

 

example1